Bienen und Wespen vertreiben auf die sanfte Art

Gerne dürfen unsere Beiträge geteilt werden! Vielen Dank!
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Bienen und Wespen vertreiben auf die sanfte Art und Weise. Bienen und Wespen wird man immer vorfinden, wenn man sich draußen im Garten befindet, denn sie schwirren einfach herum. Wenn sich die Anzahl der Insekten allerdings verstärkt wahrnehmen lässt, dann könnte das durchaus ein Zeichen dafür sein, dass man selbst im Haus oder Garten ein Wespen- oder Bienennest hat ohne es zu wissen.

Wespen vertreiben Tipps

Zu viele Bienen im Garten

Meistens ist es so, dass Bienen es vermeiden in unmittelbarer Nähe von Menschen zu nisten, deshalb handelt es sich bei dem Fund eher um ein Wespennest. Bienen bauen ihre Nester versteckt, am liebsten in Bäumen oder hohlen Baumstämmen, damit sie vor ihren Feinden geschützt sind.

Angebot
Gardigo Wespennest-Attrappe 2er Set I Wespenabwehr, Wespenschutz, Wespenvertreiber, Schädlingsbekämpfung, Mittel gegen Wespen I Deutscher Hersteller
  • WIRKUNG: Wespen halten zu bereits bestehenden Nestern einen Abstand von ca. 75m
  • TIERFREUNDLICH: Absolut giftfrei und sehr umweltfreundlich. So gibt es keine Probleme mit Kindern oder Haustieren
  • EINFACHE MONTAGE: Die Wespennest-Attrappe vorsichtig auseinander ziehen, den mitgelieferten Spannbügel durch die große Öffnung stecken, die Bügel behutsam aufspannen, aufhängen, Fertig
  • HINWEIS: Setzen Sie die Wespennest-Attrappe wenn möglich keinem direkten Regen oder Wind aus. Am Besten wird das Nest schon vor der "Wespenzeit" installiert. Der Ideale Ort zum Aufhängen der Attrappe ist in 2 bis 2,5 Meter Höhe
  • DEUTSCHER SERVICE | DEUTSCHER HERSTELLER: Unser Firmensitz mit Vertrieb und Support sind in Deutschland. Im Garantie- oder Gewährleistungsfall sind sie damit immer auf der sicheren Seite. Wir stehen zu 100% hinter unseren Produkten

Mögliche Maßnahmen gegen Bienen

Sollte man dennoch Bienen in seinem Gartenhaus oder auf dem Dachboden wiederfinden, sollte man zunächst wissen, dass diese Tiere sehr empfindlich auf Gerüche reagieren. Das kann sogar die Ursache für ihren Nistplatz sein, weil sie einen Duft angenehm finden.

Den Geruch von Kaffee hingegen mögen diese Tier überhaupt nicht. Deshalb kann es bereits helfen, wenn man Kaffeesatz im Garten verteilt, der übrigens auch ein guter Dünger sein kann. Ebenso wenig mögen Bienen Basilikum, weshalb man auch einfach einige Pflanzen davon im Garten oder auf dem Balkon platzieren könnte.

Wespen Plage bekämpfen

Um Bienen im Haus vorzubeugen, sind Fliegengitter an den Eingangsbereichen und Fenstern sehr sinnvoll. Am besten verwendet man beim Anbringen ein Klettband, denn dann kann man das Fliegengitter in den kälteren Monaten einfach entfernen und es im Frühjahr wieder einsetzen.


Das Bienennest

Sobald man sich sicher ist, dass man im eigenen Garten ein Bienennest hat, ist die Ideallösung, dass man einen Imker anruft, welcher die Tiere fachgerecht entfernen kann und das Nest einfach umsiedelt. Das kann zwar mit Kosten verbunden sein, doch dann weiß man dass das Nest auch wirklich weg ist.

Sobald das Nest entfernt worden ist, kann man nun ein Anti-Bienen-Spray verwenden, um zu verhindern, dass sich hier neue Bienen ansiedeln werden. Dieses darf man aber nie einfach in ein Nest sprühen, weil die Reaktion der Insekten darauf sehr aggressiv sein dürfte, was auch für den Menschen gefährlich wird.

k.A. Waspinator Wespenabwehr grau
  • 1. Original Wespen-Vertreiber Waspinator
  • Funktioniert ohne Chemikalien und ohne Anziehung von Insekten.
  • Sehr nützlich, um das territoriale Verhalten von Wespen einzuschränken. Sobald Sie den Waschpinator wahrnehmen, vermuten Sie, dass es sich um ein echtes Nest eines Feindtribus handelt, und
  • Produkt aus recycelbarem Polypropylen, wiegt nur 30 g.
  • Achtung: Es gibt viele verschiedene Arten von Warnhinweisen. Mit einigen Arten kann das Waspinator nicht effektiv sein.

Die Wespen im Garten

Der Unterschied zwischen Bienen und Wespen besteht darin, dass Wespen von Natur aus schon viel aggressiver sind, als man es von Bienen kennt, die nur aggressiv werden wenn sie eine Gefahr für sich oder ihr Nest wahrnehmen. Wespen lassen sich gerne von Lebensmitteln anlocken.

Das sind dann Wurst, Käse, Eis und auch gerne süße Getränke. Wer eine Katze hat, die gerne Mäuse als Geschenke nach Hause bringt, sollte bei der Entsorgung vorsichtig sein, denn auch auf diesen Kadavern lassen sich gerne Wespen zum Speisen nieder. Wespen mögen eiweißreiche Kost und süße Speisen und Getränke ausgesprochen gerne. Deshalb kann auch überreifes Obst, das von Bäumen fällt von ihnen sehr gemocht werden.

Bemerkt man bei sich viele Wespen, empfiehlt es sich immer Schuhe zu tragen, damit man nicht aus Versehen in eine Wespe tritt, was mit großen Schmerzen verbunden sein wird, denn das Insekt wird sich wehren. Bei uns in Deutschland kommen zwei Wespenarten vor: Die Deutsche Wespe und die Gemeine Wespe.

Wespen nisten gerne in der Erde und in Baumstämmen. Es kann aber auch zu Sonderfällen kommen. Diese sind dann eventuell Rolladenkästen, Dachböden oder auch Sitzauflagen von Liegen die man selbst im Gartenhaus platziert hat. Man sollte auch niemals reifes Obst im Gartenhaus lagern, denn ist regelrecht eine Einladung für die Wespen um in der Nähe dieser Nahrungsquelle ein Nest zu bauen.

Angebot
bite away - Elektronischer Stichheiler gegen Juckreiz, Brennen, Schmerzen und Schwellungen bei Insektenstichen (z.B. von Mücken, Wespen, Bremsen, Bienen) – ganz ohne Chemie
  • bite away ist ein elektronisches Gerät zur äußerlichen Behandlung von Insektenstichen und Insektenbissen (wie z. B. von Mücken, Wespen, Bienen, Hornissen oder Bremsen)
  • Gegen Juckreiz, Brennen, Schmerzen und Schwellungen
  • Maximale Verträglichkeit: wirkt nur mit konzentrierter Wärme und ist daher (im Gegensatz zu Cremes, Salben und Gels) auch für Schwangere, Allergiker und Kinder* geeignet
  • Einfache Anwendung und vielseitig einsetzbar (z.B. beim Sport, bei Aktivitäten im Freien, auf Reisen)
  • Dermatologisch getestet und chemiefrei

Was sollte man bei Wespen vermeiden?

Natürlich weiß fast jeder, dass man nie nach einer Biene oder Wespe schlagen sollte, weil diese sich dann wehren. Dennoch tun es die meisten Menschen aus einer Art Reflex heraus. Wespen mögen den menschlichen Atem auch nicht, weil dieser immer Kohlendioxid enthält, was bei Wespen als Alarmsignal gedeutet wird. Hektische Bewegungen verleiteten diese Insekten auch zu aggressivem Verhalten.


Was kann gegen Wespen helfen?

Es gibt einen recht einfachen Trick mit dem man Wespen vertreiben kann. Hierzu muss man sich nur eine Zitrone kaufen, die man mit Nelken, dem Küchengewürz, spickt. Das bedeutet man steckt den harten Stiel der Nelke einfach in die Zitrone. Legt man diese beim Verdacht auf Wespen in sein Gartenhaus, dann sind die Wespen schnell verschwunden.

Sind Wespen aber besonderes hungrig, dann werden sie die Zitrone ignorieren und sich dennoch ihr Futter suchen. Einige Menschen denken sie könnten die Wespen umleiten, indem sie an einer anderen Stelle süße Getränke oder Speisen aufstellen. Damit erreicht man aber eher das neue Wespen angelockt werden, was das Problem dann noch verstärkt.

Wespennest entfernen

Wer Wespen wirklich loswerden möchte, kann ätherische Öle einsetzen, unter die man ein Teelicht stellt. Dazu gibt es Duftlampen, die man recht günstig erwerben kann. Wespen mögen solche Gerüche überhaupt nicht und werden den Ort meiden. Besonders effektiv sind dabei Lavendel oder Minze.

Auch einige Pflanzen halten die Wespen fern. Diese kann man dann einfach auf dem Tisch oder im Gartenhaus platzieren und man wird die Insekten los. Dazu gehören Basilikum, Pfefferminze, Lavendel und Zitronenmelisse.

Wespen nisten auch gerne in morschem Holz. Deshalb sollte man dieses nie herumliegen lassen, sondern sofort entsorgen. Zudem sollte man seine Gartenmöbel bei einem Verdacht auf Wespen niemals mit Holzpflegemittel oder Politur behandeln, denn das lockt sie tatsächlich noch mehr an.

Obst und Tierkadaver sollte man ebenfalls entfernen, das Wespen diese Speisen sehr verlockend finden. Auch wenn es lästig ist, muss man Speisen und Getränke immer wegräumen, wenn man mit dem Essen oder der Gartenparty fertig ist.

Humble Bee 410 Polycotton-Imkeranzug mit Rundschleier
415 Bewertungen
Humble Bee 410 Polycotton-Imkeranzug mit Rundschleier
  • Polycotton-Imkeranzug mit selbststehendem Rundschleier, robusten Messing-Reißverschlüssen, strapazierfähigen Taschen mit Doppelnähten und einer luxuriösen Tragetasche aus Leinen
  • Mittelschwerer Stoff aus 50% Baumwolle und 50% synthetischen Fasern (280 gsm) bietet hervorragenden Schutz gegen Bienenstiche sowie ein angenehmes ganztägiges Tragegefühl in fast allen Witterungsbedingungen
  • Maßgeschneidert mit elastischer Taille, elastischen Ärmel- und Hosenbündchen sowie angenehmen Daumen- und Fußschlaufen, die das Verrutschen des Anzugs verhindern
  • Unisex-Design für Herren und Damen zwischen 162 - 167 cm (5'4" - 5'6") mit abnehmbarem Schleier für einfache Reinigung und Aufbewahrung
  • Humble Bee spendet 10% der Gewinne an gemeinnützige Organisationen, die lokale Imkerei-Projekte fördern und den Schutz von Bienen unterstützen

Das Wespennest

Wer wirklich ein sichtbares Wespennest vorfindet, sollte dieses Problem nicht selbst angehen, sondern immer einen Experten zu Rate ziehen, welcher dann eine Umsiedelung der Tiere möglich macht.

Fazit: Wespen und Bienen haben durchaus einen Sinn in der Natur. Bienen sorgen für die Bestäubung von Blumen und Früchten, was zu einem Wachstum der Pflanzen beiträgt. Wespen hingegen vernichten auch andere Insekten und Schädlinge, die den Garten heimsuchen und ihr Obst, Gemüse oder andere Gartenpflanzen vernichten könnten.

Letzte Aktualisierung am 21.05.2020 um 10:33 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Gerne dürfen unsere Beiträge geteilt werden! Vielen Dank!
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar